Occitanie 2011


Wir wollten dieses Jahr noch eine Reise mit Hund (Jade genannt „Sause“) im Landi unternehmen.

„Meeressausen“.... denn Sause war noch nie am Meer und wir noch nie in Carcassonne. Und dann wäre da noch der Wein... Wie bringt man das in 5 Tagen unter einen Hut?


Mit einer Fahrt durch:  OCCITANIE 


In fünf Etappen haben wir gute 2‘700 km zurückgelegt.


Etappe 1:

Aus der Innerschweiz über die AB - Narbonne-Sud,    D 6009 Richtung Perpignan - D 611 in die Hügel des Corbières bis Villesèque-des-Corbières


Etappe 2:

Weiter durch die Hügel nach Carcassonne - D112 in das Weingebiet Minervois und die Montagne Noire - Mazamet - Albi - südlich von Figeac ins Val de Lot bis St-Cirq-Lapopie


Etappe 3:

Entlang der Lot - Cahors - Crayssac - D9 - D8 - Fumuel - Eymet (Dordogne) - via D16 - in das Weingebiet um Monestier, Thénac, Saussignac - 

St. Foy-la-Grande - AB via Bordeaux bis Carcans-Plage


Etappe 4:

AB bis St-Foy-la-Grande - Montbazillac - Bergérac - entlang der Dordogne durch das Périgord Noire - Beynac-et-Gazenac - Souillac - AB A20 Nord - A89 Ost - Eglétons bis Domaine du Mialaret (Camping)


Etappe 5:

auf direktem Weg über die AB nachhause


Sehenswert:


Carcassonne am Morgen, vor den Touristen... (kein Problem zum Parkieren mit „Überhöhe“ auf den öffentlichen Parkplätzen ausserhalb der Altstadt - 5 min. zu Fuss)


Die „Black Mountains“ - westl. Verlängerung der Cevennen mit teils extrem schmalen Strassen!


Die Strecke entlang der Lot zwischen Figeac und Fumuel. (D9 z.T. maximal 2m breit - D8 die Brücken über die Lot sind sehr schmal und mit Gewichtsbegrenzung. Landi kein Problem - grösser schon)


Entlang der Dordogne durch das Périgord Noir. Diese Region war uns bekannt. Sarlat haben wir diesmal ausgelassen, ist aber wärmstens zu empfehlen. In der Altstadt fühlt man sich ins Mittelalter zurück versetzt. Keine elektrischen Leitungen - nur Gaslichter am Abend und viele gute Restaurants.


Carcans-Plage:

Nachsaison = Restaurants geschlossen. Strand leer!

Camping ok - kein Feuer - kein Grillen = zu dieser Jahreszeit bei schönem Wetter am besten kalte Küche......


„Meeressausen“: Sause meinte Sand liesse sich essen wie Schnee....


Fazit: Wir kehren zurück nach Okzitanien, fahren dann nach Süden durch‘s Land der Katharen - kreuz und quer durch‘s Baskenland nach Biarriz zum „Meeressausen“….


Fotos