Frankreich  2015

Ferien im Land Rover…..

Vorteil: Flexibilität   -   Nachteil: Flexibilität                                                                                   und genau so war unsere diesjährige Frühlingsreise.

Geplant war eine Tour durch die nördliche Hälfte Sardiniens. Angepeilt haben wir aber die westliche Hälfte der Pyrenäen. Gelandet sind wir letztendlich an der franz. Atlantikküste bei Bordeaux resp. in der Dordogne - Flexibilität eben…..

Wir hatten ein Zeitfenster von 10 Tagen zur Verfügung und wollten über die Französichen Alpen Richtung Süd/Westen in die Pyrenäen. Obwohl wir diesmal ganz auf Schotter verzichteten, mussten wir bereits am 2. Tag feststellen, dass die Zeit schlicht und einfach nicht reicht. Zudem hat uns eine Hitzewelle teils Temperaturen bis 38°C beschert und da auch unsere gute alte Hundedame Jade mit dabei war, haben wir die Etappen den Umständen angepasst.


Reisedauer:  7 Tage               Distanz: 2’770 km


Alpenpässe:

  • Col du Pillon, CH
  • Col de la Forclaz, CH-F
  • Col du Glandon und Col de la Croix de Fer  (Rhône-Alpes)  Alpentour
  • Col d’Ornon (Rhône-Alpes)  ! ist eine beliebte Velostrecke….
  • Col du Festre und Valle du Buech ( Hautes-Alpes). Die D994 und D94 S/W ist eine schöne Töffstrecke
  • Col de la Forclaz bei Annecy  ! schmal und beliebte Velostrecke
  • Col du Marais (Haute-Savoie)
  • Col de la Colombières (Haute-Savoie) , schöne Töffstrecke ! beliebte Velostrecke
  • Morzine (F) - Monthey (CH), schöne Töffstrecke teilweise schmal
  • Grimselpass (CH)


Schöne Strecken, schöne Orte & gute Campings:

  • Camping Ile des Barrats in Chamonix-Mont Blanc. Kleiner Familienbetrieb, sauber, gut gelegen und Hundefreundlich.
  •  Dune du Pyla (Bassin d’Arcachon, Franz. Atlantik Küste), allerdings nicht während der Hochsaison….
  • Der gleichnamige Camping ist empfehlenswert, nur wenige Gehminuten von der Düne in einem Pinienwald. Hundefreundlich.
  • Issigeac (Perigord). Das kleine mittelalterliche Dorf und sein Sonntagsmarkt
  • Beynac et Cazenac (Dordogne). Camping Le Capeyrou liegt nur wenige Gehminuten vom Städtchen, direkt an der Dordogne. Hundefreundlich
  • Parc nat. régional des Volcans, Auvergne. N 122 ab Aurillac, schöne Töffstrecke



Fazit

Juni ist an sich eine gute Reisezeit für diese Region. Die meisten Pässe sind offen und die touristischen Orte noch nicht allzu überlaufen. Wer die Pyrenäen mit einbeziehen möchte braucht aber mindestens 2 Wochen Zeit  (mit ev direkter Anfahrt bis zum Einstiegsort). Die grosse Hitze ist für diese Jahreszeit ungewöhnlich und hat uns in vielem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Ein Spaziergang über die Düne zum Meer war tagsüber unmöglich - Jade wusste nach wenigen Metern nicht mehr auf welcher Pfote sie laufen sollte……no go! Auch die geplanten Kanufahrten auf der Dordogne haben wir fallen gelassen. Jade mit Sonnenhütchen….? Schade, denn die Dordogne bietet in dieser Region tolle Kanurouten an. 


Fotos